AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Lieferungs- und Zahlungsbedingungen von artinterieur

1. Leistung

Von der von Ihnen über unseren Webshop bereitgestellten digitalen Vorlage erstellen wir für Sie Digitaldrucke vorzugsweise auf Textil oder ähnliche Druckträger. Die dafür notwendigen Rahmen können ebenfalls über den Webshop geordert werden. Es handelt sich immer um eine individuelle Einzelfertigung.

2. Ablauf, Produktionsfreigabe, Sonderkündigung

2.1. Der Kaufvertrag erlangt erst dann Gültigkeit, wenn wir das von Ihnen bestellte Produkt versenden. Das Gleiche gilt sinngemäß auch für Teillieferungen. Maßgebend für den Kaufvertrag sind die Versandpapiere. Die Versandkosten werden normalerweise in der Bestellbestätigung genannt. Sollte das in besonderen Fällen nicht möglich sein, so werden die Versandkosten nachträglich ermittelt und Ihnen umgehend mitgeteilt. Sollten bei einer Versendung in Länder außerhalb der EU Steuern oder Zölle anfallen, werden diese von Ihnen getragen.
2.2. Die von uns angegebenen Liefertermine sind unverbindlich. Wir sind berechtigt einen Auftrag auch in Teillieferungen auszuführen.
2.3. Ein Recht zum Widerruf des Auftrages nach § 312 d Abs. 4 Nr. 1 BGB (Widerrufs- und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen) ist ausgeschlossen, da die erstellten Werke nach den Vorgaben von Ihnen individuell angefertigt werden und auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind (§ 312 d Abs. 4 Nr. 1 BGB).

3. Berechnung

Die Berechnung für unsere Leistungen nach Ziff. I.1. dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden im Rahmen des Bestellprozesses ermittelt und in der Bestellbestätigung deklariert. Soweit das möglich ist werden auch die Versandkosten angegeben. Wir sind jederzeit berechtigt, die Preise für zukünftige Bestellungen ohne gesonderte Mitteilung zu ändern. Die Preisstellung erfolgt grundsätzlich ab Werk. Die jeweils gültige Mehrwertsteuer wird getrennt ausgewiesen.

4. Bezahlung

4.1 Der Besteller zahlt den Kaufpreis entweder im Wege der Vorauskasse per Überweisung, im Lastschriftverfahren oder per PayPal im Rahmen des Bestellungvorgangs.
4.2 Für den Fall, dass das Konto des Bestellers keine ausreichende Deckung aufweist oder der Besteller unberechtigt Widerspruch gegen den Bankeinzug einlegt, kann artinterieur eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 10,00 vom Besteller verlangen.
4.3 Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so ist artinterieur berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 6% über dem von der Europäischen Zentralbank jeweils bekannt gegebenen Basiszinssatz p. a. und pauschal € 7,50 je Mahnung mit Ausnahme der Erstmahnung zu fordern. Falls artinterieur ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist artinterieur berechtigt, diesen geltend zu machen.

5. Eigentumsvorbehalt

Die ausgeführten Werke bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von artinterieur.

6. Ausführung Ihres Auftrags und Rechte Dritter

Wir gehen davon aus, dass Sie über die erforderlichen Rechte an Ihren Werken uneingeschränkt verfügen. Sollte artinterieur wegen Urheberrechtsverletzungen in Anspruch genommen werden, so sind wir berechtigt den Schaden daraus gegenüber dem Besteller geltend zu machen.

7. Datensicherung

Sie sind verpflichtet, vor Absendung Ihres Auftrags an uns eine Sicherungskopie vom Dateninhalt herzustellen. Kommen Sie der vorgenannten Verpflichtung nicht nach und entsteht Ihnen im Rahmen dieses Auftrags ein Schaden, so haften wir nicht für solche Schäden, die dadurch hätten vermieden werden können, dass Sie der vorgenannten Verpflichtung zur Herstellung einer Sicherungskopie nachgekommen wären.

8. Reklamationsfall

8.1. Als Vollkaufmann, haben Sie die ausgeführten Werke unverzüglich nach Ablieferung innerhalb des ordnungsgemäßen Geschäftsganges zu prüfen und uns gegebenenfalls unverzüglich schriftlich Anzeige zu machen; § 377 HGB gilt uneingeschränkt.
8.2. In allen anderen Fällen ist bei offen zu Tage tretenden Mängeln eine Rüge nur innerhalb einer Woche zulässig. Für die Fristberechnung sind der Zeitpunkt der Anlieferung, sowie der Tag des Eingangs des Mängelschreibens maßgebend.
8.3. Bei Reklamationen müssen uns sämtliche, zum Auftrag gehörende Unterlagen einschließlich der Auftragsnummer zur Verfügung gestellt werden. Andernfalls ist eine sofortige Prüfung und Bearbeitung der Mängelrüge nicht gewährleistet.
8.4. Mängel an einem Teil der gelieferten Ware berechtigen Sie nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung, es sei denn, dass eine Teillieferung für Sie ohne berechtigtes Interesse ist.

9. Gewährleistung

9.1. Bei berechtigten Beanstandungen haben wir das Recht, nach unserer Wahl innerhalb angemessener Frist, Neuherstellung oder Nachbesserung vorzunehmen. Misslingt die Neuherstellung oder die Nachbesserung, so können Sie Rückgängigmachung des Vertrages oder Herabsetzung der Vergütung verlangen.
9.2. Die für unsere Druckverfahren (oder Rahmen) verwendeten Druckträger, Farbstoffe, Chemikalien und sonstigen Materialien können sich, wie andere Farbstoffe auch, mit der Zeit geringfügig verändern, zum Teil sogar von einer Produktionscharge zur nächsten. Bei Produkt- und branchenüblichen Toleranzen, besteht keinerlei Ersatzpflicht.

10. Lieferung

10.1. Die Lieferung erfolgt immer auf Gefahr des Empfängers. Der Empfänger ist verpflichtet die Sendung bei Übernahme sofort auf äußere Beschädigungen zu überprüfen und im Falle einer Beschädigung entweder die Annahme zu verweigern, oder einen entsprechenden Vermerk in den Frachtpapieren zu hinterlassen. Andernfalls ist eine Entschädigung durch die Transportversicherung nicht möglich. Die Sendungen werden durch uns versichert.
10.2. Die Verpackung ist in den Preisen enthalten wird aber nicht zurückgenommen.

11. Gerichtstand

11.1. Gerichtstand für beide Teile ist Lennestadt. Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist Lennestadt. Es findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.